Die City Wiens soll natürlich weiterhin ein attraktiver Wohnstandort sein. Allerdings gibt es Tendenzen – im Tourismus, in der Nutzung des öffentlichen Raumes – die das Wohnen immer mehr beeinträchtigen. Welche Anliegen und Sorgen haben nun die Bewohnerinnen und Bewohner?
Im April 2019 diskutierten rund 250 BürgerInnen über eine Autobahnanbindung östlich von Hall – viele favorisieren eine Variante beim Gewerbepark Mils.
Rosinak & Partner erarbeiten gemeinsam mit Planoptimo Büro Dr. Köll ein neues Mobilitätskonzept für die Gemeinde Altach in Vorarlberg. Im März 2018 und 2019 fanden im Rahmen dieser Arbeiten Bürgerversammlungen statt.
Im Auftrag der MA 21 wurde ein Verkehrskonzept für das Lobauvorland ausgearbeitet. Die BewohnerInnen des Lobauvorlandes waren eingeladen in drei Informations- und Konsultationsveranstaltungen mitzuwirken.
Am 14. September 2016 fand in Alberschwende die zweite Bürgerversammlung zur Verkehrslösung Alberschwende statt.
Im 15. Wiener Gemeindebezirk soll das Gebiet zwischen Neubaugürtel, Märzstraße, Tannengasse und Felberstraße verkehrsberuhigt werden. Dazu fanden für die BewohnerInnen und die Gewerbetreibenden zwei Informationsveranstaltungen am 6. und 7. April in der Stadthalle E statt.
Im Zuge des Ortsentwicklungsprozesses von Alberschwende und auf Basis des Verkehrskonzeptes Bregenzerwald 2010 wurden wir gemeinsam mit dem ZT Büro Planoptimo Köll von der Gemeinde Alberschwende und dem Land Vorarlberg für die fachliche Bearbeitung und...