Projekte

1 - 15 of 153 Projekte

Gemeinsam mit Planoptimo Büro Dr. Köll und Revital Integrative Naturraumplanung wurden in einer mehrstufigen Analyse elf mögliche Routen durch das Lauteracher Ried identifiziert und auf ihre Wirkungen untersucht....

Unter dem Arbeitstitel Wienerberg 4.0 partizipieren wir seit kurzem an den ersten Planungsschritten für die weitere Stadtentwicklung am Wienerberg.

Im Rahmen des e5-Gemeindeseminars, organisiert vom Energieinstitut Vorarlberg, hat Andrea Weninger, Rosinak & Partner, Einblicke in aktuelle Trends und neue Konzepte der Planung von attraktiven Verkehrs- und Aufenthaltsräumen gegeben und über erfolgreiche Strategien zur Bewerbung von aktiver Mobilität informiert...

Mit der österreichischen Ratspräsidentschaft im zweiten Halbjahr 2018 erwarten Österreich viele Aufgaben und Herausforderungen.

Für die erste Etappe der Autobahn A26 in Linz – die Errichtung der neuen Donaubrücke sowie die daran anschließenden Anschlussstellen Donau Nord und Donau Süd – wurden Karl Schönhuber und Roland Kranabeter ...

In der Oberlaaer Straße im 10. Wiener Bezirk wird ein Wohnhaus- und Bürohaus umgebaut. Den BewohnerInnnen, ...

Die Expertinnen und Experten von Rosinak & Partner werden von unterschiedlichen Behörden als nichtamtliche Sachverständige für Bauverfahren, Betriebsanlagengenehmigungen, UVP-Feststellungsverfahren,...

Mit der Errichtung der S1-Spange Seestadt Aspern und der Stadtstraße Aspern wird eine hochrangige Verbindung zwischen der A 23 und der geplanten Verlängerung der S 1 Wiener Außenring Schnellstraße

Rosinak & Partner erstellt für das Seeparkquartier in Wien das ausführungsreife Straßendetailprojekt in enger Abstimmung mit den Schweizer Landschaftsarchitekten Krebs und Herde.

Für die gewerberechtliche Einreichung eines Gastronomiebetriebes in der Althahnstraße in Wien erstellten wir eine Geruchsuntersuchung.

Rosinak & Partner entwickelten für Wiener Neustadt ein Fußgängerleitsystem und darüber hinaus ein verkehrsträgerübergreifendes Orientierungssystem.

Im Auftrag der Stadtgemeinde Mödling erstellten wir ein neues Radverkehrskonzept mit 13 infrastrukturellen Schlüsselmaßnahmen.

Mit der neuen Radverkehrsstrategie 2025+ bekommt die Stadt Salzburg einen starken Impuls in Sachen Mobilität. Der Radverkehrsanteil soll bis 2025 auf mindestens 24 % steigen. Die Rosinak & Partner ZT GmbH war gemeinsam mit der Universität Salzburg an der Erstellung der Radstrategie beteiligt.

Die Marktgemeinde Mönichkirchen hat das Planungsteam Stadt:Labor - Architekten und Rosinak & Partner beauftragt, ein touristisches Orientierungs- und Leitsystem zu entwickeln, mit dem Ziel, die Orientierung zu optimieren, den bestehenden Schilderwald zu reduzieren und das Ortsbild zu verschönern.

Mit der Verlängerung der U-Bahnlinie U1 im Jahr 2017 liegt das Umfeld der Therme Wien Oberlaa nun im Fokus der Stadtentwicklung. Wo vor einigen Jahren noch der Neubau eines Thermenhotels geplant war, soll nun ...